Hoffnung und Freude

Alljährlich ziehen die Pfadfinder aus Behnsdorf zur Weihnachtszeit aus, um das Friedenslicht zu holen und weiterzugeben. Sie reihen sich damit ein in eine weltweite Aktion von Pfadfi ndern, die das Friedenslicht aus Bethlehem in alle Welt tragen und mit dem Licht auch die Freude und Hoffnung weitergeben. In Gottesdiensten der Region können die Besucher das Licht mit nach Hause nehmen.

In Haldensleben waren die Pfadfinder zu Gast im Seniorenheim St. Josefinum, in der evangelischen Kirchgemeinde St. Marien und in der katholischen Kirchgemeinde St. Johannes Baptist sowie in der Redaktion der Volksstimme, bevor sie im Seniorenheim in Weferlingen ihre Tour beendeten.

Moritz-Karsten Große trug die Laterne mit dem Friedenslicht in die Redaktion. " Kleines Licht aus Bethlehem. Leuchte weit, so weit ! Lass es alle Welt erfahren, leuchte wie vor vielen Jahren bis in unsre Zeit ", sangen die Jungen. " Kleines Licht aus Bethlehem, künde von der Nacht. Als so arm und so verloren einst das Gotteskind geboren, das uns glücklich macht. "

Pfadfinder bei der Volksstimme 2008

Dazu sprachen die Jungen einen Friedensgruß und ein Gebet zum Friedenslicht. " Ich wünsche dir Augen, die die kleinen Dinge des Alltags wahrnehmen und ins rechte Licht rücken. " Nach Wünschen, auch die Sorgen anderer wahrzunehmen und zu helfen, wenn Hilfe gebraucht wird, heißt es auch " Ich wünsche dir Freude, Liebe, Glück, Zuversicht, Gelassenheit, Demut und Güte. "